Bei reticon schreiben derzeit mit:

 

 

Martin Ragg

9be92ae8967eb3be0f47c25a05e58913Martin Ragg hat reticon Ende der 90iger Jahre im Rahmen seines Studiums gegründet. Inzwischen ist reticon in der dritten Fassung online. Alte Artikel finden Sie im Archiv. Momentan dient reticon vor allem als Blog-Plattform, um Gedankenschnippsel, Hinweise, Medientipps etc. loszuwerden – vielleicht können andere ja auch etwas damit anfangen. Als Blog erlaube ich mir ab jetzt hier aus der „Ich-Perspektive“ zu schreiben.

reticon hat sich im Laufe der letzten gut 15 Jahre sehr in seiner Ausrichtung verändert. War es zunächst die Plattform auf der ich mit Kollegen (vor allem Ralf Kellershohn) die Möglichkeit gefunden hatten, Dinge aus unserem Studium „aufzuarbeiten“ und durchaus einer größeren Leserschaft näherzubringen, haben wir in der zweiten Phase häufig auch kleinere Projekte gemacht, um Dinge auszuprobieren. Migrare, Bildungsatlas sind nur einige Dinge, die Sie noch im Archiv finden.

Mit der Zeit sind wir dem Studentendasein entwachsen und damit haben sich Zeit und Interessenslagen geändert. Wir gehen inzwischen alle unseren Mehr- oder weniger Vollzeitjobs nach, haben Familie und das Blog ist nur noch ein Anhängsel, wenn man mal Zeit hat.

Ich habe es zwischendrin ausprobiert – ohne komme ich auch nicht aus. Und so ist auf reticon ein auf und ab, das häufig mit der freien Zeit, die der Job einem lässt einhergeht.

Auf dem neuen reticon freue ich mich sehr, dass mit Marion Döbert eine Autorin dabeigeblieben ist, die immer wieder Beiträge beisteuert, die ich gerne publiziere.

 

Marion Döbert

marion_doebertMarion Döbert ist Gründungs- und ehem. Vorstandsmitglied im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.,

Fachbereichsleiterin an der VHS Bielefeld und freie Journalistin (Mitglied im Deutschen Fachjournalisten-Verband). Nach dem Studium der Erziehungswissenschaften an der GH/ Uni Siegen, arbeitete sie dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin und danach als Weiterbildungslehrerin an der VHS Bielefeld, wo sie nun die Fachbereiche Alphabetisierung/ Grundbildung und Gesundheit leitet. Sie publiziert, doziert und berät im Themenfeld Funktionaler Analphabetismus, Bildungsbenachteiligung und Bildungspolitik, schreibt Leichtleselektüren für Erwachsene, Kurzgeschichten, Rezensionen und Übersetzungen. Sie hat u.a. das Internet-Lernportal „ich-will-schreiben-lernen.de“mit entwickelt  und leitet (internationale) Projekte zur Alphabetisierung und Grundbildung von Erwachsenen. 2003 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz am Band verliehen. Bis 2009 war sie Leiterin der alphabund-Transferstelle beimUNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen in Hamburg.

 

Die Liste der Redakteure des „alten reticon“ finden Sie unter: http://archiv.reticon.de/redaktion.html